LEISTUNGEN / FAQ
FAQ

LMZSOFT AG - FAQ

Manchmal muss man einfach nachsehen.

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Sie finden die passende Antwort nicht? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Die LMZSOFT AG  betreut gegenwärtig mit 29 Mitarbeitern mehr als 180 Kunden bundesweit im klinischen Gesundheitswesen.

Zu unseren Kunden gehören u.a. Akut-/ Rehakliniken, Mutter-Vater-Kind-Kliniken, Kliniken für Kinder und Jugendliche sowie Kur- und Bäderbetriebe.

Über spezielle Referenzen passend zu Ihren Anforderungen informieren wir Sie gern im Detail.

Die Fa. LMZSOFT AG setzt für denDatenaustausch den IDB Communication Server (IDB-CS) der Fa. IDB Health & Cure GmbH ein. Der IDB-CS ist eine modular aufgebaute Kommunikationslösung, der die breite Palette an unterschiedlichen Übertragungsformen und Gesetzesbereichen/Vereinbarungen verarbeiten kann und neue Verfahren grundsätzlich von Anfang an unterstützt (z.B. XML für Reha).

Die elektronische Datenübermittlung zwischen den Kliniken (Reha und Akut) und den Kostenträgern (KK, RV) sind ein wichtiges Kriterium im täglichen Arbeitsablauf, in dem auch der Datenschutz eine wichtige Rolle spielt, ebenso wie die Integrität und die Authentizität, welche durch den IDB-CS gewährleistet sind.

Das KIMSYSTEM XP ist eine 32-Bit-Windows Lösung und auf allen gängigen Windows Systemen einsatzfähig. Es müssen keine Arbeitsplatzlizenzen erworben werden, so dass Sie die Anzahl Ihrer Arbeitsstationen bedarfsgerecht bestimmen können.

Unter Einsatz modernster Software-Architekturen und Technologien können wir schnell auf veränderte Marktsituationen reagieren.

Auf dieser Basis werden neueste technologische Entwicklungen oder aktuelle Anforderungen unserer Kunden permanent und zeitnah in unser KIMSYSTEM XP eingearbeitet.

Keine Aufgabe und keine Leistung geht mehr verloren! Jeder Mitarbeiter bringt während des Aufenthaltes des Patienten die durch ihn, seine Abteilung bzw. seinen Arbeitsbereich erbrachten Leistungen in das System ein. Hierdurch kann während des Aufenthaltes des Patienten sofort auf alle Eventualitäten reagiert werden. Das Wohl Ihrer Patienten und die hohe Qualität Ihrer Arbeit stehen somit immer im Mittelpunkt.

Das Patientenmanagement ist das zentrale Modul des KIMSYSTEM XP. Im Patientenmanagement werden die Bereiche Reha, Akut, Ambulant, Hotel und Marketing in einer zentralen Datenbank geführt. Hier werden Stamm- und Patientendaten verwaltet, die Zimmerdisposition durchgeführt und die Rechnungslegung realisiert.

Die KIMSYSTEM XP Arztbriefschreibung ist ein Modul für die Erstellung des ärztlichen Entlassungsberichts. Die integrierte Fragebogenerstellung / Verwaltung versetzt Ärzte in die Lage, Befragungen, Anamnesen, Befunde u. ä. wie eine Checkliste abzuarbeiten.

So werden u.a. die integrierten Entlassberichte der Rentenversicherungsträger (DRV) automatisch generiert und alle relevanten Daten aus den Modulen (z. B Labor) direkt in den Entlassbericht übernommen.

Die Elektronische Patientenakte (MIC) ist ein Modul für die Verwaltung sämtlicher medizinischer Daten, Unterlagen, Bild- und Tondokumente eines Patienten.

Partizipierten Sie mit unserem MIC von der einzigartigen  Verschmelzung von eines Ressourcenmanagements(Therapieplanung), einer elektronischen Patientenakte und eines Pflegemanagements.

 

Von der vollautomatischen Planung über die Stapelplanung bis hin zur teilautomatischen oder manuellen Planung untersützt Sie das Modul Therapieplanung. In der Therapieplanung können Sie schnell und effizient Behandlungspläne entsprechend den medizinischen Indikationen des Patienten erstellen.

22.07.2014